zum Seitenanfang

Tunesien – orientalisches Flair und afrikanische Sonne

Tunesien
von Lea Lipinski
erstellt am
28.08.2018

shareprint

img 20180606 10372222


img 20180603 051143
img 20180603 072733
img 20180603 132914
img 20180604 150635
img 20180604 152739
img 20180605 111530
img 20180606 101044
mehr Bilder

Tunesien – orientalisches Flair und afrikanische Sonne

Stationen der Rundreise:
  • Sousse
  • Mahdia
  • Port el Kantaoui
  • Monastir
  • Yasmine Hammamet
  • Sidi Bou Said

Tunesienorientalisches Flair und afrikanische Sonne

Am 03. Juni 2018 ging es für mich mit AnexTour nach Tunesien auf Inforeise.

Bereits bei der Landung strahlten die ersten Sonnenstrahlen des Tages warm über das Rollfeld und wir freuten uns schon auf ereignisreiche Tage und neue Erfahrungen.

Unseren ersten Stopp hatten wir im Mövenpick Resort Marine & Spa 5* in Sousse. Beim Eintreten in die Empfangshalle stockte der ganzen Reisegruppe der Atem und uns wurde klar, wir sind in einem orientalischen Traum gelandet. Meterhohe Decken mit wunderschönen Palmen, Kronleuchter, gemütliche Sitzecken und bodentiefe Fenster, durch die wir den wunderschönen Sonnenaufgang bestaunen konnten. Das Restaurant und die Zimmer sind, wie die Empfangshalle, komplett im orientalischen Stil gehalten. Dieses Mövenpick Haus besitzt 2 tolle Pools, eine Poolbar und einen direkten Strandzugang über einen Holzsteg. Und der Strand gehört zu einem der schönsten, die ich je gesehen habe. Er ist puderzuckerweiß, sehr weich und fällt ganz flach abfallend ins Meer.

Nach einer kurzen Pause und einem reichhaltigen Frühstück ging unsere Fahrt nach Mahdia in das Lti Mahdia Beach Hotel4*, welches mit seinem Aquapark und einem schönen Kids Club perfekt für Familien geeignet ist.

Unseren nächsten Halt machten wir im Iberostar Royal El Mansour & Thalasso Hotel 5*, welches ebenfalls in Mahdia liegt. Die Zimmer sind sehr großzügig und hell gestaltet, aber auch der der Pool kann mit seiner Größe überzeugen. Der tolle Sandstrand und die Umgebung laden zu ausgiebigen Spaziergängen und Sonnenbäder ein.

Das letzte Hotel des Tages war das Hotel Royal Thalassa Monastir 5*, in welchem wir auch übernachtet haben.Auch hier überzeugte uns das Hotel mit einer großzügigen Poolanlage und auch der hoteleigene Strand ist wunderschön.
An diesem Abend sind wir auf eigene Faust in die Medina (Altstadt) von Monastir gefahren. Allein die 5-Minütige Fahrt mit dem Taxi war schon ein Erlebnis für sich. Unser Fahrer schlängelte sich mit seinem Taxi durch die vollen Straßen und das bei einem Tempo, dass die Fahrt sehr gut mit einer Achterbahn verglichen werden konnte.
Als wir dann alle nach dem Aussteigen festen Boden unter den Füßen hatten, erwartete uns schon reges Treiben auf dem Hauptplatz. Von dort aus schlenderten wir gemeinsam durch viele kleine Gassen, in denen die Händler ihre verschiedenen Waren anpriesen und Familien das Fastenbrechen während des Ramadans feiern.

Der nächste Tag begann wieder mit einem vielfältigem, aber zum Großteil süßen Frühstück.
Frisch gestärkt fuhren wir nach Port El Kantaoui und besichtigten dort das Iberostar Diar El Andalous 5*. Hier kommen sowohl Familien als auch Singles, Paare und Golfliebhaber auf ihre Kosten. Der Adults Only- Bereich und die angrenzenden Prestige-Zimmer sind perfekt für Ruhesuchende Singles und Paare. Hier kann man auf der Sonnenterrasse oder im Jacuzzi die Ruhe nutzen und sich vollkommen entspannen.

Wir fuhren weiter zum JAZ Tour Khalef 5*. Dies ist ein wunderschönes und modernes Hotel mit hellen Zimmern und einer traumhaften Gartenanlage. Die zahlreichen Bali-Betten und bequemen Liegen an den beiden Süßwasserpools und am Meerwasserpool laden zum entspannen und Sonnenbaden ein. Nach einem leckeren Mittagessen im hoteleigenen Poolrestaurant ging unsere Reise in das vorletzte Übernachtungshotel unserer Inforeise, das wunderschöne Steigenberger Kantaoui Bay 5*.
Die Eingangshalle ist noch beeindruckender als die des Mövenpick Resorts am ersten Tag. Und auch das Restaurant war mit meterhohen Decken ausgestattet. Nur wenige Schritte hinter den beiden großzügigen Pools warten auch schon der Strand mit einer kleinen Strandbar, einer Chill-out Lounge und das Meer.

Nach einer Hotelbesichtigung, einem Abstecher ins angenehm kühle Meer und einem tollen und sehr umfangreichen Abendessen haben wir uns die Abendshow des Hotels angesehen und sind anschließend in unsere Betten gefallen. Hier gab es das mit Abstand beste und vielfältigste Essen der ganzen Reise! Am liebsten wären wir alle hier geblieben, aber für uns ging es weiter nach Yasmine Hammamet. Ein verzauberter Ort mit einem tollen Hafen, einer Kunsteisenbahn, zwei Golfplätzen und einem Freizeitpark.
In Yasmine Hammamet besuchten wir das Iberostar Averroes 4*. Eine wunderschöne Anlage für Ruhesuchende Singles, Paare und Familien mit älteren Kindern. Egal, ob im Pool an der Swim-Up Bar, am Pool auf einer der Liegen oder am Strand, hier findet jeder seinen Lieblingsplatz. Auch hier sind die Zimmer stylisch und modern eingerichtet.
An diesem Abend haben unsere Reiseleiter uns mit einem Besuch in einem ortstypischen Shishacafé überrascht. Jemand spielte arabische Lieder auf einer Gitarre, wir tranken Tee uns unterhielten uns bis tief in die Nacht.

Am letzten Tag unserer Reise sind wir vormittags in das wunderschöne Künstlerdorf Sidi Bou SaÏd gefahren. Hier wohnten auch berühmte Künstler wie zum Beispiel Paul Klee oder August Macke und ließen sich von der traumhaften Atmosphäre inspirieren.
Hinter einem kleinen Markt erwartete uns ein blau weißes Dorf, welches wie verzaubert wirkt. Aufgrund des Ramadans zu unserer Reisezeit war es dort tagsüber sehr ruhig. Hier und da war ein kleiner Marktstand geöffnet, um doch noch ein kleines Souvenir mit nach Hause zu nehmen. Einen Ausflug dorthin kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen. Die Atmosphäre ist wunderschön und lädt zum Entspannen und Träumen ein.

Im Anschluss daran fuhren wir zum Flughafen und so langsam wurde uns klar, der Moment des Abschieds ist bald gekommen. Wir nutzen die Zeit im Flieger, um diese ereignisreiche Inforeise Revue passieren zu lassen und verabschiedeten uns alle mit einem lachenden und einem weinenden Auge am Flughafen.

Sehr gerne berichte ich euch auch persönlich von meinen Eindrücken und Erfahrungen dieses schönen Urlaubslandes.


lea einzelfoto
Für Sie geschrieben von
Auszubildende

02522-831781
TUI ReiseCenter
Reisebüro Anastasia Vlachava
Ruggestr. 18
59302 Oelde


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
29 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Urlaub ist ein Versprechen
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 29 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

Urlaub ist ein Versprechen.

Die Marke Hapag-Lloyd Reisebüro ist eng mit anspruchsvollem Reisen verbunden und steht für Vertrauen, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Und das seit über 155 Jahren.

Eine Tradition, die verpflichtet und ein Markenversprechen, dass uns einzigartig macht. So bieten wir Ihren, unseren Kunden, die Seriosität und die professionelle Beratung echter Experten, die Sie erwarten.

banner1x4