zum Seitenanfang
transparent

Suedsee-ein-Traum!

Cook-Inseln
von Francie Wöllner
erstellt am
29.01.2017

sharePrint

Cook Island RarotongaMay-Jun07 5


Suedsee-ein-Traum!

Rarotonga - ein Südseetraum

Mit Air New Zealand ging es von Auckland in knapp 4 Stunden nach Rarotonga – schon immer ein Traum von mir… einmal in die Südsee abtauchen!

Rarotonga ist eine typische Vulkaninsel, mit einer zentralen Bergkette, mit einer Höhe von bis zu 600m. Die komplette Insel ist von einem fast geschlossenen Saumriff umgeben welches die Lagune einschließt.

Die Hauptattraktion sind hier die Strände und das türkisblaue Meer. Kilometerlange, weiße, einsame Sandstrände – dass es so was überhaupt noch gibt! Badeschuhe sind wegen der Korallen zu empfehlen – an den Hotels findet man Schnorchelausrüstung und Kanus, diese werden neben Fahrrädern meist kostenlos verliehen. Ich war meist mit dem Roller auf der Insel unterwegs, auch diese bekommt man auf der Insel gemietet. Es gibt sehr gute Tauchbasen, wegen des glasklaren Wassers und der extrem guten Sicht ist das Tauchen sehr zu empfehlen!

Ein mega Highlight war für mich die Inselüberquerung. Diese habe ich allerdings erst mit dem zweiten Anlauf geschafft (beim ersten Versuch habe ich leider die Moskitos unterschätzt und mit Shorts, Top und Flip Flops nicht ganz die korrekte Wanderklamotte an.) Der bekannteste Trek auf den Cook Islands führt durch das bergige Inland von Rarotonga, vorbei an der 423 m hohen „Needle“ (aka Te Rua Manga). Gestartet wird an der Avatiu Road, südlich des Avatiu Harbour, entlang des Avatiu Valley nach Süden. Nachdem die Strasse zu Ende ist, geht es rein in den Wald und stetig bergauf Richtung Needle, von wo aus man einen herrlichen Ausblick hat. Anschließend geht es bergab, dabei sind wir einmal falsch abgebogen (nicht dem weißen Rohr folgen), aber haben auf den rechten Weg zurückgefunden. Nach ca 30 min erreicht man den Papua Stream und folgt diesem. Nach weiteren ca 45 min teilen sich Stream und Trek nochmal (der Weg geht rechts, der Stream links), bevor sie wieder zusammenlaufen. Kurz vor Ende des Treks kommt man bei den Wigmore´s Waterfalls vorbei, landschaftlich sehr schön und ideal um sich abzukühlen. Dann geht´s noch ca 15 min einer Dirtroad entlang und man trifft an dem verlassenen Sheraton Resort Gelände wieder auf die Hauptstrasse.

Und auch am Abend war ich von Rarotonga´s Nachtleben überrascht. Ob Backpacker oder Honeymooner“ (meist aus Neuseeland), es waren immer sehr kommunikative und feierfreudige Völkchen unterwegs. Die meisten Südseebewohner wissen, wie man feiert und tanzt - hatte ich jede Menge Spaß mit dem Kulturmix. Auf den Cook Islands kann man sich gut von Einheimischen bekochen lassen – mit frisch gefangenem Südseefisch, Backhuhn im Bananenblatt und scharfem Papayasalat. Wenn danach der Bastrock spannt, stört das hier niemanden.

Verstanden habe ich es am letzten Vormittag. Vor mir standen fünf pummelige kleine Mädchen mit Blumen im Haar. Als ihr Einsatz kam, begannen sie, im Gleichklang mit den Baströckchen zu wackeln und die Arme anmutig zu winden. Ihr stolzes Strahlen voller Zahnlücken ging ans Herz. Nach ein paar Takten stießen die Jungen mit kriegerischem Stampfen dazu und schrien Hu und Ha. Der Größte in der Mitte war vielleicht zwölf Jahre alt. So moppelig, wie er war, hätte man ihn bei uns ins Abnehmlager gesteckt. In dieser Kindertanzgruppe auf dem Markt von Rarotonga hatte er die Rolle des Häuptlings. Freudig stampfte er immer wieder auf, während im Hintergrund die Frauen sangen und die große Trommel geschlagen wurde.

Die entspannte Atmosphäre und die Ruhe und Gelassenheit mit der man mir vor Ort begegnete werde ich nie vergessen.

Mein Fazit dieser einzigartigen Reise: auf den Cook Inseln muss jeder mal gewesen sein – und jeder der da war möchte definitiv nochmals hin. ... und nicht vom langen Flug oder dem eventuell etwas höheren Preis abschrecken lassen. Es lohnt sich !!!!

Schauen Sie gern vorbei, ich berate Sie ausführlich. Gern auch in Kombination mit Neuseeland oder den USA buchbar!


kt7 3345
Für Sie geschrieben von
Reiseverkäuferin

transparent 040 - 50 75 1565
TUI Deutschland GmbH
Terminal 1, Ebene 2 Reisemarkt
Counter 2859+2886
22335 Hamburg


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
46 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Urlaub ist ein Versprechen
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 46 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

Urlaub ist ein Versprechen.

Die Marke Hapag-Lloyd Reisebüro ist eng mit anspruchsvollem Reisen verbunden und steht für Vertrauen, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Und das seit über 155 Jahren.

Eine Tradition, die verpflichtet und ein Markenversprechen, dass uns einzigartig macht. So bieten wir Ihren, unseren Kunden, die Seriosität und die professionelle Beratung echter Experten, die Sie erwarten.