zum Seitenanfang
transparent

Südafrika - auf den Spuren einer Legende mit Gebeco

Südafrika
von TUI Deutschland GmbH
erstellt am
06.03.2014

sharePrint
sa cap
transparent


nelson mandela header
sa bus leute
sa beginn
sa cap
sa cap1
sa cpt
sa figuren
mehr Bilder

Südafrika - auf den Spuren einer Legende mit Gebeco

Stationen der Rundreise:
  • Kapstadt
  • Johannesburg
Ich nehme Sie auf eine ganz besondere Reise nach Südafrika mit!

Natürlich genossen wir die wunderbaren Landschaften─ aber unsere ganze Aufmerksamkeit galt der Geschichte der vielen Farben, die die »Rainbow Nation« ausmachen. Wir reisten auf den Spuren Nelson Mandelas ─ von seinen Gefängnissen bis zu seinem jetzigen Wohnort und erfuhren, wie aus der dunklen Geschichte der Apartheid eine leuchtende Zukunft entsteht. Wir machten uns auf zu einer ganz besonderen Reise in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft Südafrikas.

Über Johannesburg flogen wir mit South African Airways nach Kapstadt. Ganz ohne Jetlag kamen wir in Kapstadt an und fuhren erst einmal zum Hotel. Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, wartete eine der schönsten Städte der Welt auf unseren Besuch. Neben einem Spaziergang durch den Company´s Garden und dem Besuch des Castel of Good Hope standen auch das Bo-Kaap und das District Six Museum auf dem Programm. Bei schönem Wetter ging es auf den
Tafelberg ─ ein fantastischer Ausblick auf Kapstadt und die Tafelbucht wartete auf uns.


Kapstadt ─ Buren, Briten und die Sklaven
Unsere Reise zu den Wurzeln der Rainbow Nation begann. Die Niederländer ließen sich 1652 am Kap nieder. Buren ─ Bauern ─ nennt man ihre Nachfahren heute noch. Die Briten machten Ihnen im 19. Jahrhundert die Kolonie erfolgreich streitig, bevor Südafrika 1910 in die Unabhängigkeit entlassen wurde. Eine Unabhängigkeit, die von Anfang an durch die Ausgrenzung der ursprünglichen schwarzen Bevölkerung geprägt war. Das Land stand am Anfang seines langen Weges zur Moderne, den wir in Kapstadt ein Stück gemeinsam gingen. Wir sahen die Old Slave Lodge und das Bo-Kaap Museum, in dem der muslimische Beitrag zur Geschichte des Landes gewürdigt wird. Im Malay Viertel lebten einst die muslimischen malaiischen Sklaven, die von der Ostindien-Kompagnie ans Kap verschleppt wurden.


Robben Island ist das berühmteste Gefängnis Südafrikas. Wir sahen die Zelle, in der Nelson Mandela fast zwei Jahrzehnte verbrachte und hörten die ersten Geschichten über diesen außerordentlichen Mann. Als Nelson Mandela im Februar 1990 aus dem Gefängnis entlassen wurde, erwarteten ihn 100.000 Menschen zu seiner ersten Kundgebung auf der Grand Parade in Kapstadt. Zum ersten Mal nach 27 Jahren sahen sie das Symbol des Wiederstands gegen die Apartheid in Fleisch und Blut. Wir schauten zum Balkon des Rathauses hoch, vom dem er sprach. Zurück auf dem Festland hatten wir Zeit, die Victoria & Alfred Waterfront individuell zu entdecken.

Am letzen Tag unserer Reise fuhren wir zum
Kap der Guten Hoffnung. An der Kapspitze gelangten wir per Funicular zum höchsten Aussichtspunkt. Von da hatten wir einen atemberaubenden Blick auf das tosende Meer. Weiter ging es zum Botanischen Garten Kirstenbosch und der Pinguinkolonie am Boulder´s Beach.

Leider ging diese unvergessliche Reise viel zu schnell zu Ende.
weniger
transparent
zeigen

Durchführung

Organisation und Durchführung mit Gebeco war perfekt. Eine Gruppenreise mit Gebeco oder Dr. Tigges kann ich nur empfehlen.

Gastronomie

Das Essen in den besten Restaurants Südafrikas war erstklassig!

Transportmittel

Der Nachtflug mit South African Airways war komfortabel und sicher. Das Bordpersonal war sehr freundlich und hilfsbereit. Der Sitzabstand ist ausreichend. TV Bordprogramm mit eigenem Bildschirm an der Rückenlehne des Vordersitzes sehr umfangreich.

Übernachtung

Wir wohnten in den besten Hotels Südafrikas. Der Hotelstandard ist sehr komfortabel. Die Betten sind wunderbar und bequem.

Ort/Region

Das Land liegt am südlichsten Rand des afrikanischen Kontinents und hat eine Küstenlinie, die sich über mehr als 2.500 km ausdehnt und an zwei Ozeanen liegt (der Atlantische und der Indische Ozean). Südafrika hat eine Fläche von 1.219.912 km², das entspricht ungefähr dem 3,4-fachen der Fläche Deutschlands. Das Zentralplateau, auch Highveld genannt, liegt in einer Höhe zwischen 900 und 2.000 Metern über dem Meeresspiegel. Der zur Küste abfallende Landgürtel mit einer Breite von 20 bis 250 km wird Great Escarpment (Groot Randkant, Große Randstufe) genannt. Weite Teile des Landes sind geomorphologisch und petrografisch von den Sedimenten des Karoo-Hauptbeckens bestimmt. Im Norden treten besonders im Bushveld-Komplex magmatische Gesteine und bei Barberton sehr alte Metamorphite (Grünsteinfazies, Serpentinite) zu Tage.

Die Drakensberge durchziehen das Land vom Nordosten bis in die Enklave Lesotho im Südosten, wo sie mit dem Thabana Ntlenyana ihren höchsten Punkt (3.482 m) erreichen. Höchster Berg Südafrikas ist der Mafadi mit 3.450 m. Nordwestlich von Bloemfontein erstreckt sich die Kalahari-Wüste durch Botswana bis nach Namibia hinein. Am Kap Agulhas, der Südspitze des Kontinents, treffen sich Atlantik und Indischer Ozean, westlich davon liegt das Kap der Guten Hoffnung (Cape of Good Hope oder Kaap van die Goeie Hoop).

Die meisten Flüsse Südafrikas entspringen in den Drakensbergen und fließen nach Osten in Richtung Indischer Ozean. Der mit 1.860 km längste Fluss, der Oranje, entspringt auch in den Drakensbergen, fließt aber nach Westen und mündet in den Atlantischen Ozean. Die Augrabiesfälle am Oranje nahe Upington haben eine Breite von rund 150 Meter und sind etwa 56 m hoch. Weitere wichtige Flüsse sind der Limpopo, der als Grenzfluss in Nordostrichtung nach rund 1.600 km in den Indischen Ozean mündet, und der Vaal (1.251 km), ein Nebenfluss des Oranje. Die Wasserstände dieser Flüsse schwanken sehr stark.

Zu Südafrika gehören die Prince-Edward-Inseln im südlichen Indischen Ozean. Seine territorialen Ansprüche in der Antarktis und auf die Walfischbucht in Namibia gab Südafrika 1994 auf.

gruppenbild 1
Für Sie geschrieben von
Hapag-Lloyd Reisebüro
transparent +49 (0) 61 95 / 20 02
TUI Deutschland GmbH
Frankfurter Str. 55
65779 Kelkheim


Finden Sie
Ihr Reisebüro

transparent
transparent
Google-Maps-Karte
51 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Urlaub ist ein Versprechen
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 51 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

Urlaub ist ein Versprechen.

Die Marke Hapag-Lloyd Reisebüro ist eng mit anspruchsvollem Reisen verbunden und steht für Vertrauen, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Und das seit über 155 Jahren.

Eine Tradition, die verpflichtet und ein Markenversprechen, dass uns einzigartig macht. So bieten wir Ihren, unseren Kunden, die Seriosität und die professionelle Beratung echter Experten, die Sie erwarten.

banner1x4