zum Seitenanfang
transparent

Wichtige Einreisebestimmungen

von Bettina Niederstein
sharePrint
am flughafen
Kreuzfahrt


Kinderausweise nicht mehr gültig!

Wichtig: seit 26. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen ins Ausland einen eigenen Ausweis, der Eintrag im Pass der Eltern gilt dann nicht mehr!

Hier aktuelle Auszüge zum Thema Kinderausweis-Gültigkeit
von den Internetseiten des Bundesinnenministeriums sowie des auswärtigen Amtes. Bitte schauen Sie immer noch einmal direkt auf den entsprechenden Internetseiten nach, da sich jederzeit Änderungen ergeben können.

Aktuelle Information des BMI:

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Standardartikel/DE/Themen/Sicherheit/

ohneMarginalspalte/Ueberblick_Kinderreisepass.html?nn=106770

Kinderreisepass

Für wen wird das Dokument ausgestellt?

Ab 1. November 2007 gilt: Für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres

Welche Unterlagen sind bei Beantragung vorzulegen?

Alter Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde sowie Einverständnis(erklärung) der Sorgeberechtigten; Sorgerechtsnachweis bei nur einem Sorgeberechtigten.

Anforderungen an das Lichtbild

Frontalaufnahme nach internationalen Standards.

Gültigkeit des Dokuments

Ab 1. November 2007 gilt: 6 Jahre, längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.

Hinweis

Der frühere Kinderausweis wird seit 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt bzw. verlängert. Ab 1. November 2007 können Kinder nicht mehr in den Reisepass ihrer Eltern eingetragen werden. Es ist jedoch möglich, für Kinder einen Personalausweis (z. B. für Reisen innerhalb der EU) zu beantragen.

Aktuelle Information des Auswärtigen Amtes:

Was ist ein Kinderausweis?

Der Kinderausweis wird nicht mehr ausgestellt. Kinderausweise behalten bis zu ihrem Ablaufdatum ihre Gültigkeit, werden aber nicht mehr ausgestellt oder verlängert. Ob der Kinderausweis für Ihre Reise ausreichend ist, können Sie in unseren Einreisebestimmungen einsehen oder bei der Auslandsvertretung Ihres Ziellandes erfragen

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/PassKinderausweis/10-WasIstEinKinderausweis.html?nn=332718

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorgehalten.


Geänderte Einreisebestimmungen bei Reisen nach Südafrika

Geänderte Einreisebestimmungen bei Reisen nach Südafrika


ab 1. Juni 2015 gelten neue Bestimmungen für Südafrika-Reisende. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen bei der Ein- und Ausreise nach bzw. aus Südafrika eine beglaubigte Kopie ihrer Geburtsurkunde mitführen, auf der beide Elternteile eingetragen sind. Die erforderlichen Dokumente sind in Englisch vorzulegen.

Zusätzliche Bestimmungen gelten für alleinreisende Kinder oder Kinder, die nur von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden:

Zudem ist eine Reisevollmacht erforderlich, sollte der Minderjährige unbegleitet oder nur in Begleitung eines Elternteils bzw. Erziehungsberechtigen reisen. Die Reisevollmacht wird ebenfalls vom Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt beglaubigt. Dabei ist zu beachten, dass beide Elternteile die Vollmacht auf dem Amt zu unterschreiben haben. Dem Anhang können Sie eine exemplarische Reisevollmacht entnehmen. Reisemvollmachtvordrucke können je nach Bundesland und Gemeinde variieren.

Diese Regelung gilt für Minderjährige jeglicher Nationalität. Falls die erforderlichen Dokumente nicht vorliegen, kann das Boarding verweigert werden.

Hier hilft auch die Botschaft der Republik Südafrika gerne weiter. http://www.suedafrika.org/kontakt.html


Einreise Kanada

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Zum Schutz vor terroristischen Anschlägen wurden die allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Bei der Einreise nach Kanada sowie auf innerkanadischen Flügen ist deshalb vermehrt mit zeitaufwändigen Kontrollen zu rechnen. Deshalb sollten Reisende sicherstellen, dass sie alle Dokumente, die für die Ein- und Weiterreise benötigt werden, mit sich führen.

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich.

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Personalausweis: Nein

Vorläufiger Personalausweis: Nein

Kinderreisepass: Ja, mit Foto

Anmerkungen: Das Reisedokument muss für die Dauer des Aufenthalts in Kanada gültig sein.

Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Visum und weitere Voraussetzungen für die Einreise

Für touristische oder geschäftliche Aufenthalte bis zu sechs Monaten ist die Einreise visumsfrei. Mit Wirkung vom 01.08.2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen spätestens ab dem 15.03.2016 im Vorfeld zwingend eine elektronische Einreisegenehmigung einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada einreisen zu können. Für Einreisen auf dem Landweg ist dies nicht erforderlich. Einzelheiten zum Antragsverfahren siehe unten.

Antragsverfahren für die elektronische Einreisegenehmigung (eTA)

Die Beantragung kann seit 01.08.2015 im Vorfeld der Flugreise nur online über folgenden Link der Webseite der kanadischen Regierung erfolgen: Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp.
Die Formulare stehen nur in englischer und französischer Sprache zur Verfügung; es gibt allerdings eine deutsche Ausfüllhilfe unter Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://www.cic.gc.ca/english/pdf/eta/german.pdf


Im Antragsformular sind neben Personal- und Passdaten auch Informationen zur Reise anzugeben. Im Regelfall erhalten Antragsteller innerhalb weniger Minuten eine elektronische Mitteilung über die Erteilung/Nichterteilung der Einreisegenehmigung. In Fällen, die einer weitergehenden Prüfung bedürfen, erhält der Antragsteller innerhalb von 72 Stunden eine Mitteilung von CIC.

Für Antragsteller mit körperlichen oder geistigen Behinderungen, kann die Einreisegenehmigung durch einen Vertreter auf alternativem Wege eingeholt werden.

Reisende sollten beachten, dass auch eine erteilte Genehmigung keinen Anspruch auf Einreise nach Kanada begründet. Die endgültige Entscheidung obliegt weiterhin dem zuständigen kanadischen Grenzpersonal.

Mit Wirkung vom 01.08.2015 werden zudem die Fluggesellschaften von der Canada Border Services Agency über die Erteilung oder Nichterteilung der Einreisegenehmigung informiert. Reisende, die eine Beantragung versäumt haben oder deren Antrag abgelehnt wurde ( do not board -Mitteilung) werden ihren Flug nicht antreten können.

Gebühren und Gültigkeitsdauer

Im Zuge der elektronischen Beantragung ist eine Gebühr in Höhe von 7,- CAD zu entrichten. Für Reisende, die eine Arbeits- oder Studienerlaubnis für Kanada beantragen, entfällt eine zusätzliche Gebühr für das eTA-Verfahren.

Die Einreisegenehmigung wird für fünf Jahre erteilt und ist an das jeweilige Reisedokument des Antragstellers gebunden. Wird folglich innerhalb des Gültigkeitszeitraums ein neuer Reisepass ausgestellt, muss das eTA-Verfahren erneut durchgeführt werden.

Ausnahmen

Von der Pflicht, eine elektronische Einreisegenehmigung einzuholen, sind einige Personengruppen ausgenommen, so u.a.
- Inhaber einer PR-Card für Kanada
- Inhaber eines anderen zeitlich befristeten Aufenthaltstitels für Kanada
- Inhaber einer Studien- oder Arbeitserlaubnis, die nach einem Aufenthalt in Saint-Pierre, Miquelon oder den USA wieder nach Kanada einreisen
- Flugpersonal, das im Rahmen des Dienstes in Kanada zwischenlandet, bis zu einem Transitaufenthalt zu 24 Stunden

Bei Ankunft inKanada erfolgt eine Einreisebefragung durch Beamte der Einwanderungsbehörde CBSA. Reisende müssen den Beamten überzeugend darlegen, dass sie über ausreichendefinanzielle Mittel für den geplanten Aufenthalt verfügen, keine Arbeitsaufnahme beabsichtigen und Kanada nach Ende des Besuchs wieder verlassen.Ergeben sich bei der Befragung Zweifel, kann sich in Einzelfällen das Verfahren durch weitere Nachforschungen der Einwanderungsbehörde über mehrere Stunden erstrecken. Besonders bei der Vermutung einer Beschäftigung sind die kanadischen Behörden sehr streng.

Die Einreise wird zudem verweigert, wenn Reisende als nicht akzeptabel zur Einreise („inadmissible“) eingestuft werden, z.B. bei falschen Angaben, Gefahr für die Sicherheit, Verurteilung wegen Straftaten (auch außerhalb Kanadas), Risiko für die öffentliche Gesundheit o.ä.

Bei gewährter Einreise wird die zulässige Aufenthaltsdauer vom Grenzbeamten festgelegt und im Einreisestempel vermerkt. Anträge auf Verlängerung sollten 30 Tage vor Visumsablauf gestellt werden.

Die Visa- und Einwanderungsabteilung der Botschaft von Kanada in Berlin wurde am 30. April 2012 geschlossen. Zuständig ist nun die Botschaft von Kanada in Wien (Österreich). Anträge im Rahmen des deutsch-kanadischen Abkommens zur Jugendmobilität (International Experience Canada) können nur online gestellt werden ( Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.cic.gc.ca/ebglish/work/iec/).

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen

Bei Minderjährigen, die allein, mit nur einem Elternteil oder einer dritten Person nach Kanada einreisen, muss mit einer Befragung über die Reiseumstände gerechnet werden. Für diesen Fall sollten Nachweise über das Sorgerecht und eine schriftliche Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mit deren Daten und Erreichbarkeiten bereitgehalten werden.
(Vordruck hier: Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://travel.gc.ca/docs/child/consent-letter_lettre-consentement-eng.pdf)

Praktikum/ Beschäftigung als Au-Pair u. ä.

Für die Ableistung von Praktika, die Aufnahme einer Au-Pair Tätigkeit oder ähnliche Beschäftigungen ist die vorherige Einholung einer Arbeitserlaubnis („work permit“) über die Botschaft von Kanada in Wien erforderlich. Dies gilt auch für unbezahlte Beschäftigungen wie z. B. Kinderbetreuung im Rahmen von Gastaufenthalten!

Ausnahmen bestehen lediglich im Rahmen des Programms „International Experience Canada“.

Ab dem 10. November 2014 hat Kanada seine Einreisebestimmungen im Hinblick auf Ebola neu gefasst. Danach sollen Reisende, die aus Ebola-Gebieten kommen oder kurz zuvor dort waren, 21 Tage lang beobachtet werden, bzw. aufmerksame Selbstbeobachtung durchführen und über auftretende Symptome unverzüglich die Gesundheitsbehörden unterrichten. In Risikofällen können die kanadischen Behörden auch eine Quarantäne anordnen. Nähere Informationen sind unter folgendem link verfügbar:

Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://news.gc.ca/web/article-en.do?nid=903029&_ga=1.46561700.2016350199.1415793506

Näheres zu den kanadischen Einreisebestimmungen findet sich im Internet unter:
Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://www.cic.gc.ca/english/visit/index.asp

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.


Einreisebestimmungen USA

Einreisebestimmungen USA:

Einreisebestimmungen
Als Faustregel gilt: Staatsangehörige der Länder, die am Visa Waiver-Programm ( VWP ) (Programm zur Aufhebung der Visapflicht) der USA teilnehmen, können i.d.R. für bis zu 90 Tage als Touristen, Geschäftsreisende oder zum Transit in die USA einreisen, wenn sie:

  • im Besitz eines den Bestimmungen entsprechenden maschinenlesbaren Reisepasses (vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt) oder e-Reisepasses sind;
  • mit einer regulären Fluglinie oder Schifffahrtsgesellschaft einreisen;
  • über ein Rück- oder Weiterflugticket verfügen (welches - außer für Personen mit festem Wohnsitz in diesen Ländern - nicht in Kanada, Mexiko oder der Karibik enden darf) und
  • im Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis ESTA ( Electronic System for Travel Authorization, s. Meldepflicht ) sind. Achtung: Fluggesellschaften sind verpflichtet, Reisende ohne gültige ESTA -Genehmigung bereits beim Check-in zurückzuweisen.
  • Hinweis: Die grünen I-94 W -Formulare, die bisher im Flugzeug für die visumfreie Einreise auszufüllen waren, sind seit Juli 2010 nicht mehr erforderlich. Manche Fluggesellschaften nutzen diese jedoch noch

Reisepass

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 6 Monate nach der Ausreise gültig sein.

Ausgenommen sind Teilnehmer am Visa Waiver-Programm (nur als Touristen/Geschäftsreisende oder zum Transit), deren Reisepässe während des Aufenthalts gültig sein müssen. Auch US-Bürger benötigen für die Wiedereinreise einen Reisepass.

Achtung: Die visafreie Einreise für Teilnehmer am Visa Waiver-Programm ist nur dann mit dem maschinenlesbaren und bordeauxfarbenen Europapass möglich, wenn dieser vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurde. Alle Reisepässe, die am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt oder verlängert wurden, müssen elektronische Reisepässe ( e-Reisepässe) sein, die über biometrische Daten in Chipform verfügen, um für Reisen im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program – VWP) benutzt werden zu können.

Biometrische deutsche Reisepässe: In biometrischen Reisepässen ist ein digitales Porträt gespeichert und seit dem 1. November 2007 zwei Fingerabdrücke des Inhabers. Später wird ein Scan der Iris mit aufgenommen. Die vorher ausgestellten biometrischen, maschinenlesbaren Reisepässe ohne Fingerabdruck bleiben weiter gültig.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Der Kinderreisepass ist maschinenlesbar und nur dann für die visumfreie Einreise in die USA gültig, wenn er vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurde. Alle Reisepässe, die am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt oder verlängert wurden, müssen elektronische Reisepässe (e-Reisepässe) mit integriertem Computerchip sein, um für visumfreies Reisen benutzt werden zu können. Kinder und Babys benötigen einen eigenen Reisepass. Noch gültige Kinderausweise sind nicht für die Einreise in die USA nutzbar.

Handgepäckregelungen: Bei Flugreisen in die USA ist die Mitnahme von Flüssigkeiten in begrenzter Menge möglich:
Auf Anordnung der deutschen sowie der US-amerikanischen Behörden können Fluggäste Flüssigkeiten, wachs- oder gelartige Stoffe in begrenzter Menge mit an Bord nehmen. Erlaubt sind Behältnisse wie Flaschen oder Dosen bis zu einer Größe von jeweils 100 ml. Diese müssen in einem transparenten Plastikbeutel mit einem Volumen von maximal einem Liter verstaut und an der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden. Pro Passagier darf ein Beutel mit an Bord genommen werden.

Ausnahmen gelten für verschreibungspflichtige Medikamente sowie Babynahrung, die auch in größeren Mengen im Handgepäck mitgeführt werden dürfen, sofern sie für den Flug notwendig sind. Alle Flüssigkeiten wie Getränke oder Kosmetikartikel, die nach der USA-Sondersicherheitskontrolle gekauft werden, dürfen ebenfalls mit an Bord genommen werden.

Auf der Internetseite der Transportation Security Administration (Internet: www.tsa.gov) gibt es Informationen auch auf Deutsch zum kostenlosen Download. Informiert wird u.a. über die Mitnahme von Flüssigkeiten, Schuhen, Handys und Laptops. Außerdem gibt es Verhaltens-Tipps für die Einreise.


Auskünfte zu Einreisebestimmungen

Wir weisen darauf hin, dass wir als Reisevermittler generell keine rechtsverbindlichen Auskünfte zu Einreisebestimmungen geben dürfen.

Bitte sehen Sie die aufgeführten Auszüge als Information und Hilfestellung an.

Der Reisende ist grundsätzlich selbst verantwortlich dafür, sich über aktuelle Einreisebestimmungen zu informieren und diese zu befolgen. Ausführliche Informationen finden Sie auf den einzelnen Internetseiten der Ländervertretungen.


bild niederstein kleiner
Für Sie geschrieben von
Reiseberaterin

transparent 0201-82045-15
TUI Deutschland GmbH
Huyssenallee 13
45128 Essen

hapag lloyd reisebuero essen huyssenallee 13

Ihr Hapag-Lloyd Reisebüro

Huyssenallee 13

45128 Essen

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:30-18:00

Sa

10:00-13:00

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

So erreichen Sie uns:

Telefon

+49 (0) 2 01 / 8 20 45 70

Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Urlaub ist ein Versprechen
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 46 Reisebüros in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

Urlaub ist ein Versprechen.

Die Marke Hapag-Lloyd Reisebüro ist eng mit anspruchsvollem Reisen verbunden und steht für Vertrauen, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Und das seit über 155 Jahren.

Eine Tradition, die verpflichtet und ein Markenversprechen, dass uns einzigartig macht. So bieten wir Ihren, unseren Kunden, die Seriosität und die professionelle Beratung echter Experten, die Sie erwarten.